Jugendschutz

Vollständigerweise stelle ich fest, dass meine Computerspiele von keiner Behörde begutachtet und als jugendfrei ausgewiesen worden sind. Sie haben neben dem hedonistischen Gesichtspunkt (Spielspaß) diese semantischen (wirklichkeitsbezogenen) Aspekte:

Also: weiterreichen an Minderjährige auf eigene Gefahr. Ihr Opfer könnte sittlich verrohen.


Wer's noch nicht gemerkt hat: war grad geflachst. Hier gibts mehr zum Thema jugendgefährdende Spiele.

Zum Thema „Killerspiele“ hier noch eine höchst interessante Meldung:

(Kommentarfunktion aus.)

(Ursprung – 10.11.2007)

<< Home | Sitemap | A-Z | Impressum | Suche >>