Steinbrücks Netzpolitik-Expertin

Ein älterer Beitrag (2011) gibt Aufschluss über die Vorstellung von Steinbrücks Netz-Expertin Gesche Joost von Netzpolitik:

Telefone in Bonbonpapier mit Schleifchen? Netzkompodingsda ... auch egal, ein Quotenweib halt, und ein Schlag in die Fresse für Frauen mit normalem Selbstbewusstsein. (Gefunden bei Fefe).

Ihr Verständnis von Vorratsdatenspeicherung (sie sei „kritisch“ und nur in „Ausnahmen“ durchzuführen) kommentiert Markus Kompa. Ich gehe weiter als Markus und unterstelle ihr außer Schwachstellen in der Logik auch schlicht böse Absicht: sie wird bei nächster Gelegenheit für den Vorratsdatenspeicher votieren. Zusammengefasst: böse und dumm.

(Kommentarfunktion aus.)

(Ursprung – Sonntag, den 19. Mai 2013, 00:00:00 Uhr)

<< Home | Sitemap | A-Z | Impressum | Suche >>