Antrag zur Aufhebung Leistungsschutzrecht

Die Realsatire Leistungsschutzrecht geht ihrem Ende entgegen. Grüne und Linke bringen einen Gesetzentwurf zu dessen Aufhebung ein.

Wie Markus Kompa berichtet, hat der Yahoo!-Konzern Verfassungsklage eingereicht. (Hatte ich gar nicht auf dem Radar.)

Für die nordrheinwestfälischen Piraten hat Kompa eine Stellungnahme als Sachverständiger eingereicht, die außer den untauglichen und schädlichen auch einige Nutzeffekte herausarbeitet. Ich zitiere voller Freude:

Unbestreitbar hat das Leistungsschutzrecht einen Zuwachs an Presseartikeln beschert: An solchen der Fachpresse, die sich über die Sinnlosigkeit des Leistungsschutzrechts echauffiert, und solchen von Verlegern und Lobbyisten, die ihren Mangel an Entscheidungskompetenz trotzig verteidigen.

Danke, danke, danke!

(Ursprung – Mittwoch, den 04. März 2015, 13:11:58 Uhr)

<< Home | Sitemap | A-Z | Impressum | Suche >>