Hart aber fair

Generell schaue ich im Fernsehen keine Talkshows, weder Plasberg noch Maybrit noch Johannes B. noch fragmichnich. Könnt ihr behalten, Gebührenabgriffsanstalten, samt und sonders.

Nachdem Eklat mit der aus Mediathek gelöschten März-Folge Nieder mit den Ampelmännchen, her mit den Unisex-Toiletten habe ich die Sendung dann runtergeladen und – ungelogen – von Anfang bis Ende angeschaut. (Nur zwo Unterbrechungen – wegen menschlichem Bedürfnis – und habe, Ehrenwort, solange auf Pause gedrückt.)

Ok. So sieht der Plasberg also aus, danke. Zur Sendung – hart insofern, als die Aufschrei-Wizorek praktisch permanent dazwischenquatschte. Fair insofern, als die Inkompetenz etwa gleich verteilt war. Blieb Meinung gegen Meinung. Lustig waren die Zuschauer-Reaktionen.

Was hab ich gelernt? Dass die Gender-Trullas spinnen, wusste ich schon vorher – also kaum was.

Nachtrag – über eins komme ich nicht hinweg: wieso wurde die Sendung aus der Mediathek entfernt? Da ich sie (Ehrenwort!) von Anfang bis Ende gesehen habe, kann ich zuverlässig sagen, da war ab-so-lut nix Ehrenrühriges. Nach Hörensagen haben wohl einige Frauenverbände (?) zugeschlagen, von denen ich vorher noch nie was gehört habe. Äußerst merkwürdig ...

Andere Meinungen

Nachtrag 2 – Titanic bringt die Gewürz-Version der Sendung. Großartig.

(Ursprung – Freitag, den 28. August 2015, 10:29:03 Uhr)

<< Home | Sitemap | A-Z | Impressum | Suche >>