Symbolpolitik

Der Terminus Symbolpolitik bezeichnet öffentlich wahrnehmbare, aber sachlich unwirksame Forderungen auf Katastrophen oder Missstände.

Beispiel: nach dem Amoklauf von Winnenden wurde gefordert, Computer-Killerspiele zu verbieten. Diese Maßnahme wäre deswegen kontraproduktiv, weil mit Zahlen belegbar ist, dass nach Aufkommen von Computerspielen die Quote amoklaufender Jugendlicher nachgelassen hat.

(Ursprung – 14.11.2015)

<< Home | Sitemap | A-Z | Impressum | Suche >>