Die Drei Raben

Es waren einmal drei Raben, die wuchsen gemeinsam heran. Und als die Zeit reif war, zogen sie hinaus, um die weite Welt kennenzulernen.


Der erste Rabe indes begegnete nach geraumer Weile einem kleinen erdbraunen Männchen, welches sich rühmte, alle Geheimnisse des Universums zu kennen.

„Nun gut“, sprach der Rabe, „was sind die Prinzipien der Welt, was hält sie zusammen?“

„Ihre Prinzipien sind die Unlogik und die Disharmonie aller Dinge.“

Und kaum hatte das Männchen geendet, perdauz, fiel der Rabe tot aus den Socken.


RabeDer zweite Rabe indes begegnete nach geraumer Weile einem kleinen erdbraunen Männchen, welches sich rühmte, alle Geheimnisse des Universums zu kennen.

„Nun gut“, sprach der Rabe, „was sind die Prinzipien der Welt, was hält sie zusammen?“

„Ihre Prinzipien sind die Unlogik und die Disharmonie aller Dinge.“

Und kaum hatte das Männchen geendet, perdauz: verwandelte sich der Rabe in einen Prinzen, der an der Seite einer Märchenprinzessin in ein Luftschloss zog. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute und sind glücklich und zufrieden.


Der dritte Rabe indes begegnete nach geraumer Weile einem kleinen erdbraunen Männchen, welches sich rühmte, alle Geheimnisse des Universums zu kennen.

„Nun gut“, sprach der Rabe, „was sind die Prinzipien der Welt, was hält sie zusammen?“

„Ihre Prinzipien sind die wahre Logik und die ewige Harmonie.“

Und kaum hatte das Männchen geendet, perdauz, fiel der Rabe tot aus den Socken.


Moral

(Ursprung – 20.11.2006)

<< Home | Sitemap | A-Z | Impressum | Suche >>