Warum sterben Geimpfte an COVID?

Jochen Ziegler (Gastautor bei „Achse der Guten“) behandelt die Frage „Warum sterben Geimpfte an COVID?“. Im Kern lautet die Antwort: eine Impfung küsst die körpereigene Abwehr wach. Dort, wo das Immunsystem krankheits-, alters- oder medikationsbedingt nicht tut (bei den meisten Verstorbenen), versagt das Prinzip der Impfung.

Wo es doch tut, macht die Grund-Immunität die Impfung überflüssig. Dort bedarf es der Gegenrechnung von Nebenwirkungen und Langzeitfolgen.

Sieht nicht gut aus.

Das „Versagen des Immunsystems“ rechnen wir den natürlichen Todesursachen zu.

(Ursprung – Samstag, den 24. Juli 2021, 10:45 Uhr)