Corona zum Elendsten

Habe lange gezögert, aber muss sein: mein Senf zum Virus. – Der Hype um Corona führt zu Geschäftskonkursen, und wir sorgen uns langsam um Staatspleiten. Was um Himmelswillen?

Marschieren wir ein paar Monate in der Zeit zurück. Ein Arzt in China isoliert eine DNA-Signatur: Familie Influenza, aber noch nicht in der Datenbank. Wochen später wird bei verstorbenen Krankenhauspatienten das neue Virus isoliert.

In Europa, dort Italien, Lombardei, Bergamo, ähnliches: Stoff für die Tageszeitungen! Und, folgt man der Zeitung, kommen die Einschläge immer näher. In Bergamo, ist zu lesen, entsorgen Militär-Lkws die Leichen. Panik und Ausgangssperre.

An der Stelle erstmal Schnitt und einmal durchatmen.

Dr. Stefan Wodarg stellt fest: die „neue“ Variante des Virus erklärt sich schlicht daraus, dass jedes Virus permanent mutiert. Ca. 250 Arten sind für den Menschen schädlich, Corona ist eins davon – seit Jahren, nur erstmals jetzt beachtet. Symptome etwa wie Grippe, in den ersten Wochen sogar etwas milder. Es gab nie Grund zur Panik.

Die reichen Todesmeldung aus Bergamo blenden aus,

  1. dass bei den Verstorbenen das Virus festgestellt wurde – aber keineswegs als Ursache identifiziert wurde;
  2. dass die Toten im Durchschnitt deutlich über 70 Jahre alt waren;
  3. dass in italienischen Kliniken multiresistente Erreger grassieren;
  4. dass aufgrund schlechter Luftverhältnisse (ähnlich China) Vorschädigungen Kehlkopf, Rachen und Lunge beeinträchtigen.

Weiter ist festzustellen, dass journalistische Falschdarstellungen – bis hin zur Ente – keinen Straftatbestand darstellen. Die Zeitungen sind der Auflage verpflichtet. Nicht den Tatsachen.

Fazit: die spezifisch gefährdete Gruppe von Menschen sind Alte und Immungeschwächte. Für alle anderen ist Corona eine bessere Grippe, haben wir ein- bis zweimal im Jahr; einige haben keine Keime in sich, andere sind bereits durchs eigene Immunsystem gesichert.

Der derzeitige Shutdown befreit den Planeten von den lästigen Bewohnern.



Nachtrag, Merkel ist mit Corona infiziert. Sie ist nicht im kritischen Alter. Ihr kommendes strafrechtliches Verfahren wird also nicht durch vorzeitigen Tod behindert.

Nachtrag 2

(Ursprung – Donnerstag, den 26. März 2020, 14:44 Uhr)

<< Home | Sitemap | A-Z | Impressum | Suche >>