Fristsache

An der Corona-Front geschieht dies: eine Klägerin hat sich ge­fun­den (Green Mango GmbH). Vertreten durch Dr. Reiner Fuell­mich fordert sie von Christian Drosten Ent­schä­di­gung von vor­läufig 50.000 € sowie straf­be­wehr­te Un­ter­las­sungs­er­klä­rung. Frist eine Woche, also bis 22.12.20. Zwo Tage vor Hei­lig­abend.

Der Schriftsatz steht zum Download. Wer nicht 18 Seiten le­sen mag – es geht gegen fünf Falsch­be­haup­tun­gen:

  1. Falschbehauptung: Keine Grundimmunität
  2. Falschbehauptung: Symptomlose Ansteckungsgefahr
  3. Falschbehauptung: PCR-basierte Diagnostik
  4. Falschbehauptung: Drohende Überlastung der Gesundheitssysteme
  5. Falschbehauptung: Freiheitsbeschränkungen als Heilmittel

In früheren Interviews betonte Fuellmich das Gewicht der Tat­sa­chen­fest­stel­lung bei der Prozessführung. Hier die Praxis. Die Dreistheit der Lüge, das Durchkommen der Regierung damit, trieb mich bisher zur Verzweiflung.

Drosten wird wohl nicht reagieren. Es wird zum Pro­zess kom­men. Dann kommen die Fakten auf den Tisch der Justiz.

Es geht voran.

(Ursprung – Samstag, den 19. Dezember 2020, 12:48 Uhr)

<< Home | Sitemap | A-Z | Impressum | Suche >>